St. Lucia plant die Einführung einer Übernachtungsgebühr

St. Lucia plant die Einführung einer Übernachtungsgebühr

Um in Marketing- und Entwicklungsmaßnahmen investieren zu können, plant St. Lucia die Einführung einer „Übernachtungsgebühr“ für Hotels, Pensionen, Villen, Apartments und Airbnb-Aufenthalte.

Wie hoch sind die Übernachtungsgebühren je nach Unterkunftsart?

Ab dem 1. April 2020 wird Besuchern eine Gebühr von 3 USD für Übernachtungen in Unterkünften, die bis zu 120 USD pro Nacht kosten, berechnet. Bei Übernachtungen über 120 USD pro Nacht wird eine Gebühr von 6 USD berechnet.

Für Unterkünfte, die über Sharing-Plattformen wie Airbnb oder VRBO gebucht werden, wird eine Gebühr von 7% auf die gesamten Aufenthaltskosten erhoben.

Wofür werden die berechneten Gebühren eingesetzt?

Die eingenommenen Übernachtungsgebühren werden genutzt, um die Marketingmaßnahmen der Saint Lucia Tourism Authority (SLTA) zu finanzieren. Hierbei geht es primär darum, St. Laucia als Reiseziel in den Schlüssenmärkten (inkl. Europa und Großbritannien) zu bewerben.

Das Geld wird zudem zur Unterstützung des Dorftourismus, der lokalen Produktentwicklung und für andere Zwecke des Destinationsmanagements verwendet.

– Anzeige –

St. Lucia

Entspannung an den Stränden von St. Lucia
2 Tage Baden und Strand

  • Versteckte Buchten und paradiesische Atmosphäre
  • Karibische Insel mit spektakulärer Kulisse