• Karibischer Strand auf Grenada

    Archiv
  • Hafen von St. George auf Grenada

    Archiv
  • Erfrischendes Bad unter dem Annandale-Wasserfall

    Archiv
  • Grand Etang Lake – See im Herzen Grenadas

    Archiv
  • Muskatnuss im Porträt

    Archiv
  • River-Antoine-Rumdestillerie

    Archiv
  • Schokolade der Grenada-Schokoladenfabrik

    Archiv
  • Grenada - ein Tauchparadies

    Archiv
  • Nationalpark und Strand von Levera

    Joshua Yetman
  • Petite Martinique: Miniinsel nördlich von Grenada

    Archiv
  • Traumstrand Grand Anse auf Grenada

    Archiv

Grenada – Gewürze, Urwald und Vulkane

Top 10 Highlights

1. St. George

Die Hauptstadt Grenadas zählt zu den schönsten Städten der Karibik. Im Nationalmuseum von Grenada bekommen Sie einen Einblick in die bewegte Vergangenheit der ehemals britischen Kolonie. An der modernen Marina und entlang der vielen bunten Häuschen lässt es sich wunderbar bummeln. Wenn Sie an einem Samstag in der Stadt sind, planen Sie unbedingt einen Marktbesuch ein. In diesem Schwall an Farben und Düften finden Sie feine Souvenirs wie Gewürzmischungen, Soßen, Marmeladen und Chutneys – immer mit einer exotischen Gewürznote.

Hafen von St. George auf Grenada
#author#Archiv#/author#Hafen von St. George auf Grenada

2. Annandale-Wasserfall und -Wanderweg

Die 15 m hohen Wasserfälle sind weit über die Grenzen der Insel bekannt. Sie bilden den Startpunkt für eine zweistündige Wanderung auf dem Annandale-Pfad, der Sie durch tropische Wälder und über eine Kakao-Plantage führt.
Hinweis: möglichst nachmittags wandern oder wenn kein Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt, sonst ist es hier sehr touristisch.

Annandale-Wasserfall in Grenada
#author#Archiv#/author#Erfrischendes Bad unter dem Annandale-Wasserfall

3. Grand-Etang-Nationalpark

Die Pfade verschiedener Schwierigkeitsgrade, die diesen Nationalpark durchziehen, lassen die Herzen von Wanderern höher schlagen. Sie führen zu Naturschätzen wie dem Grand-Etang-Kratersee und den Seven-Sister-Wasserfällen. Mit etwas Glück entdecken Sie Mona-Affen, Mungos, Opossums oder Gürteltiere im dichten Pflanzenwirrwarr. Vogelliebhaber kommen hier auch auf Ihre Kosten.
Hinweis: feste Schuhe und lange Kleidung sind erforderlich, denn das messerscharfe „Razor Grass“ schneidet sogar durch die Kleidung in die Haut.

Grand Etang Lake – See im Herzen Grenadas
#author#Archiv#/author#Grand Etang Lake – See im Herzen Grenadas

4. Muskatnüsse und karibisches Fischfest in Gouyave

Das beschauliche Fischerdorf Gouyave gilt als die Hauptstadt der Muskatnussproduktion. Zum Beispiel im nahe gelegenen Dougladston Spice Estate, einer historischen Gewürzplantage, lernen Sie die verschiedenen Verarbeitungsschritte des wertvollen Gewürzes kennen und erfahren Wissenswertes rund um die aromatische Nuss.
Gouyave ist auch Veranstaltungsort für den legendären Fischfreitag. Auf dem bunten Straßenfest erleben Sie eine karibische Nacht mit den vielfältigsten Fischgerichten, allerhand Rum und heißen Rhythmen.

Muskatnuss im Porträt
#author#Archiv#/author#Muskatnuss im Porträt

5. River-Antoine-Rumdestillerie

In einer der ältesten, noch aktiven Rumbrennereien in der Karibik erfahren Sie mehr über die für die Karibik so wichtige Spirituose und verkosten die hochprozentigen Tropfen.

River-Antoine-Rumdestillerie, Grenada
#author#Archiv#/author#River-Antoine-Rumdestillerie

6. Grenada-Schokoladenfabrik

Hier erleben Sie wahre Gaumenfreuden. Die dunkle Bio-Schokolade aus den Kakaobohnen des Belmont Estate zählt zu den feinsten Süßigkeiten der Welt.

Schokolade der Grenada-Schokoladenfabrik
#author#Archiv#/author#Schokolade der Grenada-Schokoladenfabrik

7. Schnorcheln und Tauchen – Unterwasserskulpturenpark und Schiffswracks

In der Moilinière Bay kreierte der Künstler Jason de Caires Taylor mit seinen mannshohen Steinfiguren am Meeresgrund einen neuen Lebensraum für Korallen und Fische. Sein Unterwasserskulpturenpark lässt sich tauchend oder auch schnorchelnd erkunden.
Zahlreiche Schiffswracks wie unter anderem der Zweimaster „Buccaneer“, die „SS Orinoco“ oder das Kreuzfahrtschiff „Bianca“ – auch Titanik der Karibik genannt – versprechen weitere Tauchabenteuer.

Grenada ein Tauchparadies
#author#Archiv#/author#Grenada – ein Tauchparadies

8. Levera-Nationalpark

An der abgeschiedenen Nordostküste erwarten Sie in diesem Nationalpark tolle Wanderwege durch eine reizvolle Vulkanlandschaft.

Levera Beach in Grenada
#author#Joshua Yetman#/author#Nationalpark und Strand von Levera

9. Besuch der idyllischen Nachbarinseln

Carriacou und das winzige Petite Martinique lohnen einen Ausflug. Per Inlandsflug oder auf einer 90-minütigen Fahrt mit der Schnellfähre gelangen Sie nach Carriacou. Die südlichste Insel der Grenadinen ist umgeben von schönen Sandstränden und Korallenriffs. Mit der Fähre setzen Sie über nach Petite Martinique.

Petite Martinique: Nachbarinsel von Grenada
#author#Archiv#/author#Petite Martinique: Miniinsel nördlich von Grenada

10. Karibischer Traumstrand Grand Anse

Auch das Herz von Strandurlaubern wird auf Grenada höher schlagen. Über 40 Sandstrände hat die Insel zu bieten – darunter der sagenhaft schöne Grand Anse im Südwesten der Insel, der zu den schönsten Stränden weltweit gezählt wird.

Traumstrand Grand Anse auf Grenada
#author#Archiv#/author#Traumstrand Grand Anse auf Grenada

Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und genießen Sie die traumhaften Sandstrände von Grenada:

– Anzeige –

Grenada

Entspannung an den Stränden von Grenada
2 Tage Baden und Strand

  • Tauchen am Schiffswrack der karibischen Titanic
  • Vulkanische Traumstrände von Palmen umsäumt

Beste Reisezeit & Klima

Grenada gehört zu den Inseln über dem Winde. Es herrschen ganzjährig warme Temperaturen um die 27 Grad mit einer angenehmen Meeresbrise. Die höchsten Temperaturen werden zwischen Juni und August erreicht. Zwischen Juni und Dezember fällt vermehrt Regen und es kann zu tropischen Wirbelstürmen (Hurrikanen) kommen.
Für eine Reise nach Grenada eignen sich daher am besten die Monate Januar bis Mai, davon sind Januar und Februar die kühleren Monate.

Einreisebestimmungen & Visa

Aktuelle Reisehinweise zum Corona-Virus auf Grenada:

Informieren Sie sich beim deutschen Reiseveranstalter DIAMIR über die aktuellen Einreisemöglichkeiten.

Weltkarte: Aktuelle Reisemöglichkeiten

Weitere Informationen finden Sie hier:

Bei Fragen können Sie sich auch gern direkt an den DIAMIR-Spezialisten für Grenada Reisen wenden.

Für die Einreise nach Grenada wird ein gültiger Reisepass benötigt. Für Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige besteht bei einer Reisedauer von bis zu 12 Monaten keine Visumpflicht. Bei der Einreise wird vorerst i. d. R. eine Aufenthaltsgenehmigung für vier Wochen erteilt. Wer länger bleiben möchte, muss das vor Ablauf der Aufenthaltsgenehmigung bei der Ausländerbehörde/Immigration beantragen.

Der Reisepass muss über den Aufenthalt hinaus noch mindestens 6 Monate gültig sein sowie noch über leere Visumseiten für den Ein- & Ausreisestempel verfügen.

Noch während des Hinfluges erhalten Reisende ein Einreise- bzw. Ausreise-Formular, das ausgefüllt und bei der Einreise vorgelegt werden muss.

Gesundheit & Impfempfehlungen

Die medizinischen Einrichtungen auf Grenada entsprechen nicht dem Standard in Zentraleuropa. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung wird dringend empfohlen. Diese sollte für den absoluten Notfall auch einen Rücktransport abdecken.

Empfohlene Impfungen:
Unabhängig von der Reiseart sollten Grenada-Reisende über die für Deutschland empfohlenen Standardimpfungen verfügen. Dazu gehören die Impfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Masern. Zudem sollte eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung), und gegen Hepatitis A stattgefunden haben.

Bei Langzeitaufenthalten und bei besonderer Exposition wird ein zusätzlicher Impfschutz gegen Hepatitis B und Typhus empfohlen.

Reisende, die aus einem Gelbfiebergebiet einreisen, müssen den Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung vorlegen können. Bei direkter Einreise aus Deutschland ist dies nicht nötig. Auf Grenada selbst gibt es kein Gelbfieber.

Neben einer persönlichen Reiseapotheke empfehlen wir (vor allem in der Regenzeit von Juli bis November) einen guten Moskitoschutz mit DEET-Anteil, der so gut wie möglich vor tropischen Infektionskrankheiten schützt.

Grenada gilt als malariafrei.

Lassen Sie sich vor Reiseantritt individuell von Ihrem Arzt beraten, um rechtzeitig einen Impfplan aufstellen zu können.

Zeitverschiebung

Während der sogenannten Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) zwischen Ende März und Ende Oktober beträgt der Zeitunterschied zu Grenada -6 Stunden. Wenn es in Deutschland bereits 12 Uhr mittags ist, ist es auf Grenada 6 Uhr morgens.

Während der sogenannten Mitteleuropäischen Winterzeit (MEZ) zwischen Ende Oktober und Ende März beträgt der Zeitunterschied zu Grenada -5 Stunden. Wenn es in Deutschland bereits 12 Uhr mittags ist, ist es auf Grenada 7 Uhr morgens.

Aktuelle Uhrzeit in Saint George’s
(Grenada)

Aktuelle Uhrzeit in Berlin
(Deutschland)

Sprache

Die offizielle Amtssprache auf Grenada ist Englisch. Es werden aber auch verschiedene Kreolsprachen gesprochen, zum Beispiel Grenada-Kreolisch und Antillen-Kreolisch.

Sicherheit

Sie können sich auf Grenada sicher fühlen. Grundsätzlich gelten jedoch auch auf Grenada die gleichen Sicherheitshinweise wie fast überall auf der Welt.

  • Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt,
  • tragen Sie immer eine Kopie der wichtigsten Dokumente bei sich,
  • lassen Sie Ihre Wertsachen nicht unbeaufsichtigt am Strand liegen und
  • nutzen Sie den Safe in Ihrem Hotelzimmer, um wertvolle Gegenstände vor Diebstahl zu schützen.

Währung & Geld

Die offizielle Währung auf Grenada ist der Ostkaribische Dollar. Jedoch werden fast überall auch US-Dollar akzeptiert.

Wenn Sie mit US-Dollar bezahlen, kann es vorkommen, dass Sie ihr Wechselgeld in Ostkaribischen Dollar bekommen. Daher sollten Sie sich nicht wundern, wenn im Portemonnaie plötzlich eine bunte Mischung an Münzen und Geldscheinen zu finden ist.

Mit den gängigen Kreditkarten kann in einigen Hotels, Restaurants und Geschäften bargeldlos bezahlt werden. Mit der Kreditkarte oder auch der maestro- oder Cirruskarte kann auch an Geldautomaten Bargeld abgehoben werden, allerdings stehen auf Grenada deutlich weniger Geldautomaten zur Verfügung als in Deutschland.
Informieren Sie sich im Zweifelsfall vor Reiseantritt bei Ihrem Bankinstitut über die Einsatzfähigkeit Ihrer Kreditkarte im Ausland.

In der Regel werden auf Grenada auch Reiseschecks akzeptiert, diese sollten in USD ausgestellt sein.
In Banken und einigen Hotels können Euro in Ostkaribische Dollar getauscht werden. Sicherheitshalber nehmen Sie aber einige USD von zu Hause mit, mit denen Sie im Notfall auch bezahlen können. So können Sie sich in den ersten Tagen in Ruhe nach Wechselstuben/Banken oder Geldautomaten umsehen.



Mobilität & Verkehrsmittel

Die Straßen auf Grenada sind relativ gut ausgebaut, allerdings entspricht ihr Zustand nicht überall dem europäischen Standard. Die Straßen sind eng und kurvenreich, es gilt Linksverkehr.

Mietwagen

Um auf der Insel selbst Autofahren zu dürfen, ist ein grenadinischer Führerschein nötig. Dieser kann von den Mietwagenfirmen oder der Polizeistation in St. George ausgestellt werden – nach Vorlage des deutschen Führerscheins und Zahlung von 24,-USD. Verschiedene internationale Mietwagenfirmen bieten auf Grenada ihre Dienste an, unter anderem in ihren Stationen am internationalen Flughafen von St. George. Das Mindestalter für den Fahrer ist 25 Jahre.

Taxi

Die Taxis auf Grenada verfügen über kein Taxameter. Der Preis für eine Fahrt sollte auf jedem Fall vorab mit dem Fahrer geklärt werden. Die Preise sind gesetzlich festgelegt. Auch Rundfahrten über die Insel werden von den Taxis angeboten.

Öffentlicher Verkehr

Verschiedene private Minibuslinien verkehren auf der Insel und verbinden die Ortschaften miteinander. Die Busse sind ein günstiges, aber langsames Verkehrsmittel. Halten Sie in St. George Ausschau nach dem Busterminal (westlich vom Zentrum in der Granby Street), um sich einen Überblick zu verschaffen und Fahrten zu buchen.

Essen & Trinken

Auf Grenada bilden Gemüse, fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte (darunter Krebse, Muschelfleich und Meeresschnecken) meist die Grundlage für die Gerichte. Besondere Spezialitäten sind

  • Callaloo-Suppe – zubereitet aus einem spinatähnlichen Gemüse
  • Oildown, ein traditionell grenadinisches Gericht aus gesalzenem Fleisch, Brotfrucht, Callaloo, Kürbis, verschiedenen Bananensorten, Kokosmilch und Gewürzen. Vor allem auf Festen wird es oft angeboten.
  • Roti, ein flaches Brot aus der Pfanne – serviert mit einer mehr oder weniger scharfen Sauce
  • An Imbissständen findet man Gerichte mit Reis, Linsen, Kochbananen und Hühnchen

Selbstverständlich macht sich auch auf den Speisekarten bemerkbar, dass man sich im Gewürzgarten der Karibik befindet. Die Gewürze der Insel – allen voran Muskat – verleihen den Gerichten eine ganz besondere Note und finden sich sowohl bei Fleischgerichten, wie auch in Nachspeisen und im Kaffee wieder.

Neben traditionellen karibischen Gerichten werden meist aber auch europäische und nordamerikanische Klassiker serviert.

Tropische Früchte sollte sich niemand entgehen lassen – reif geerntet schmecken Mangos, Ananas und Papaya einfach tausendmal besser als zu Hause.

Getränke

  • Das Wasser aus der Leitung sollte nicht getrunken werden, es gibt aber einheimisches, in Flaschen abgefülltes Mineralwasser zu kaufen.
  • Bier: Das einheimische leicht süßliche Bier Carib schmeckt hervorragend und sorgt für eine willkommene Erfrischung.

Internet – Strom – Telefon

Am Flughafen und in vielen Restaurants, Bars und Hotels gibt es (teilweise kostenfreies) Wi-Fi.

Auf Grenada beträgt die Netzspannung 230 Volt. Reisende benötigen einen Adapter für den Steckdosentyp G (viereckige Pole). Vielreisenden empfehlen wir einen Universal Reiseadapter*.

Ihr Mobiltelefon funktioniert auch auf Grenada (außer E-Plus, simyo und blau). Jedoch sollten Sie beachten, dass bei Telefongesprächen, SMS und MMS erhöhte Kosten anfallen. Eine Möglichkeit die Kosten gering zu halten, sind Chip-Karten bzw. Prepaidkarten, die auf Grenada erhältlich sind.
Die Vorwahl für Grenada ist +1473.

Unterkünfte

Auf Grenada gibt es eine Vielzahl an Hotels. Je nach Belieben gibt es neben größeren Hotelanlagen auch kleinere Hotels.

* Affiliatelinks
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Bei unserer Seite handelt es sich um ein Verbraucherinformations Portal und nicht um einen Online Shop. Sie können bei uns nichts direkt kaufen. In Zusammenarbeit mit unseren Partnershops finanzieren wir unsere Arbeit durch die Platzierung von Affiliatelinks. Dadurch erhalten wir im Falle eines Kaufs eine kleine Verkaufsprovision vom jeweiligen Partnershop. Für unsere Besucher entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten.